Samstag, 28. Juli 2012

Lady Miltred: wir lagen vor Madagaskar

Ich habe am Donnerstag die einmalige Gelegenheit bekommen mit Christof von http://www.herrmattes.de/ und einem Freund von ihm nach Madagaskar zu fahren. Die habe ich natürlich beim Schopf gepackt und mich mit auf den Weg gemacht. 
Die Reise ging gleich recht abenteuerlich los. Wir mussten in Paris umsteigen und dabei ging ein Teil unseres Gepäcks verloren, unter anderem die Tasche, in der ich reise. So mußte ich einen ganze Nacht ganz alleine auf dem Pariser Flughafen verbringen, bevor es dann mit einem Tag Verspätung weiter ging. Aber die Nacht war ganz schön unheimlich und ich war froh, als ich endlich angekommen bin. 
In Antananarivo wurde ich dann schon erwartet und ins Hotel gebracht, wo ich mich erst mal ausgeruht habe, bevor wir einen kleinen Stadtrundgang gemacht haben. Immerhin haben konnte ich vom Balkon aus schon mal einen Blick auf die Stadt werfen.


Antananarivo ist die Hauptstadt Madagaskars und der Mittelpunkt des Landes, sowohl in geographischer, als auch wirtschaftlicher, administrativer und kultureller Hinsicht. Es liegt im zentralen Bergland auf einer Höhe von 1435m und hat ca. 1 Million Einwohner. Es wird auch Tana genannt und wurde 1625 gegründet. 
Wir sind um den künstlich angelegten Anosy See gelaufen. Das bedeutet Engelssee und an seinem Ufer liegt ein Teil des Regierungsviertels. Er befindet sich unterhalb des historischen Stadtteils Anatirova, in dem auch der alte Königspalast Rova liegt. Das ist ein sehr schönes Stadtviertel mit vielen alten Häusern und der Faravohitra Kirche, die wir uns angesehen haben und die man im Hintergrund auf der Anhöhe liegen sieht.
Morgen geht es dann weiter zum Tsingy Nationalpark.

Kommentare:

  1. Das sieht richtig toll aus da! Ich hoffe ihr habt eine schöne Reise! Bin sehr gespannt auf weitere Fotos! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mir sicher, dass die Reise ganz toll ist und sobald ich Neues gehört habe, gibt es wieder eine Geschichte aus der Ferne.

    AntwortenLöschen