Freitag, 3. Februar 2012

Unterwegs

Nachdem wir uns ein paar Tage in Negombo ausgeruht haben, sind wir mit dem Zug nach Kandy aufgebrochen.  Bahn fahren in Sri Lanka kann recht abenteuerlich sein, weil es in den niedrigeren Klassen sehr voll werden kann und manchmal auch Hühner mitfahren. Wir hatten aber eine etwas höhere Zugklasse gebucht und konnten sehr bequem sitzen :-). Die Einheimischen sind manchmal recht neugierig und so sind wir schnell ins Gespräch gekommen und wurden dabei zu leckeren Snacks eingeladen.



Kandy liegt im Landesinneren auf ca. 500m Höhe. Es ist umgeben von wunderschönen, grünen Wäldern, Reisfeldern und Teehügeln. Es ist die viertgrößte Stadt des Landes und liegt am Fluß Mahaweli Ganga und am Kandy See. Die Stadt hat auch eine berühmte buddhistische Pilgerstätte, den Zahntempel. In ihm wird ein Zahn Buddahs aufbewahrt, weswegen die Stadt vielen Buddhisten heilig ist. Ein Besuch des Tempels lohnt sich besonders, zu den täglichen Zeremonien, wenn das Heiligtum geöffnet wird.
Besonders schön sind auch die verwinkelten Gassen zwischen Uhrenturm und Zahntempel. Hier gibt es viele Koloniale Häuser, eine Moschee und eine christliche Kirche.
Gut gefallen hat es mir auch, auf dem Kandy See Tretboot zu fahren und abends im Hotelgarten zu relaxen :-).



Von hier aus haben wir einen Ausflug nach Sigirya gemacht. Sigirya ist eine Monolith, der sich ca. 200m hoch aus den umgebenden Wäldern erhebt. Auf ihm befinden sich die Ruinen einer historischen Felsenfestung. Von oben hat man einen phantastischen Blick auf die Umgebung und die Reste der ehemaligen Stadt, die sich unterhalb des Magmablocks befand.






Kommentare:

  1. Oh, du hast ja kaum Leser.
    Ich habe dich auf der Srijl getroffen, kann das sein???
    Also, ich bin jetzt mal dein Leser und schaue mal öfter vorbei. Du bloggst ja fast täglich!
    LG, Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Franzi,
    schön, dass Du Leserin von Meister Francis´ Abenteuern bist.
    Am Wochenende war ich tatsächlich auf der Stijl und die Geschwister und Freunde von Meister Francis waren auch mit dabei.
    Ich schreibe den Blog hauptsächlich, wenn Meister Francis auf Reisen ist. Dann kommt hier recht viel, zwischen den Reisen aber eher nicht so viel.
    Wie auch immer, wünsche ich Dir viel Spaß beim Lesen.
    LG Jana und Meister Francis

    AntwortenLöschen